Schild zum User Group Café

Eine Besonderheit bei der MDM-Konferenz 2018 ist das MDM User Group Café.

Welche Erfahrungen haben Kommunen mit dem MDM? Gibt es Empfehlungen für neue Nutzer? Was gibt es zu beachten? Bei welchen aktuellen Projekten ist der MDM eingebunden? Welche Erfahrungen haben Unternehmen mit dem MDM? Und warum gibt es im User Group Café keinen Kaffee?

Antworten und Ansprechpartner finden Sie bei den Mitgliedern der MDM User Group. Auch außerhalb der Open Space Sessions reden sie gerne über ihre Erfahrungen und geben hilfreiche Tipps. Anhand einiger mFUND-Projekte wird das Zusammenspiel mit dem MDM erläutert.

Schauen Sie doch einfach in den Pausen einmal vorbei und lassen Sie sich von einem Getränk mit speziellem Extra überraschen.


Die MDM User Group ist eine Vereinigung mit dem Ziel, den Mobilitäts-Daten Marktplatz in Kooperation mit der Bundesanstalt für Straßenwesen bekannter zu machen und dessen Weiterentwicklung zu fördern. Dabei sollen sowohl die Aspekte der Länder und Kommunen sowie der Wissenschaft und Privatwirtschaft Berücksichtigung finden.

Die Mitglieder der MDM User Group setzen sich aus Vertretern der öffentlichen Verwaltung, der Wissenschaft und der Privatwirtschaft zusammen. Zur Erreichung dieser Ziele werden unterschiedliche Aktivitäten durchgeführt. Dazu gehören regelmäßige Treffen, Teilnahme an Veranstaltungen, Erarbeitung von Stellungnahmen und Empfehlungen sowie die Unterstützung neuer und bestehender Anwender.

Mitte Juni ist viel los in Berlin. Verbinden Sie Ihren Aufenthalt mit Abstechern in die verschiedenen Bezirke der Stadt und erleben Sie Sport, Kunst, Kultur und Unterhaltung.

Fußball-WM 2018

Am Vorabend der Konferenz (17.6.) spielt Deutschland gegen Mexiko. Auf der Berliner Fanmeile am Brandenburger Tor können Sie mit vielen anderen begeisterten Zuschauern mitfiebern. Public Viewing gibts natürlich auch im kleinen Format, zum Beispiel in (und vor) vielen Kneipen in Kreuzberg oder Friedrichshain.

10. Berlin Biennale

Die Biennale für zeitgenössische Kunst findet vom 9. Juni bis 9. September 2018 statt. Zu den Ausstellungsorten gehört unter anderem die Akademie der Künste. Motto der Biennale: We Don’t Need Another Hero.

Irving Penn – Centennial

C/O Berlin feiert den 100. Geburtstag von Irving Penn, einem der größten Fotografen des 20. Jahrhunderts, mit einer großen Retrospektive.

Open Air Genuss …

Genießen Sie Ihr Bier an besonders reizvollen Orten. Zum Beispiel im Prater Garten in Prenzlauer Berg, im Zollpackhof mit Blick auf das Bundeskanzleramt oder im Café am Neuen See, einem der ältesten und bekanntesten Biergärten der Stadt. Sie lieben Cocktails? Als eine der schönsten Rooftop-Bars Deutschlands gilt die Rooftop Terrace im Hotel de Rome. Ebenfalls einen großartigen Ausblick bietet die Monkey Bar im obersten Stock des Bikini Hauses.

Portrait Professor Krimmling

Impulsvortrag am 18. Juni 2018

Univ.-Prof. Dr. Jürgen Krimmling ist seit Oktober 2004 Inhaber des Lehrstuhls für Verkehrsleitsysteme und -prozessautomatisierung und Leiter des Institutes für Verkehrstelematik an der Fakultät Verkehrswissenschaften der TU Dresden.

Seit 2006 ist er Mitglied im Beirat des Verbandes der Deutschen Eisenbahningenieure (VDEI) und seit 2012 Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat beim Verband der Deutschen Verkehrsunternehmen (VDV). In seinen Forschungsarbeiten beschäftigt sich Prof. Krimmling mit den Schwerpunktthemen Verkehrsmanagement und -steuerung, automatisiertes Fahren, Fahrerassistenzsysteme, Verkehrsdatenerfassung und -analyse und deren Anwendungen im straßen- und schienengebundenen Verkehr. In diesem Kontext ist er am vom BMWi geförderten Forschungsprojekt „ExCELL – Echtzeitanalyse und Crowdsourcing für eine selbstorganisierte City-Logistik“ beteiligt.